Frau in einer roten Telefonzelle hält den Hörer ans Ohr

Soforthilfe

Eine gerichtsfeste Dokumentation von Verletzungsfolgen kann entscheidend sein, wenn es später darum geht, den Beweis für erlittene Gewalt zu erbringen.

Lesedauer:1 Minute:

In Hessen gibt es viele spezialisierte Anlaufstellen für von häuslicher Gewalt betroffene und bedrohte Personen. Eine gerichtsfeste Dokumentation von Verletzungsfolgen kann später entscheidend sein, wenn es darum geht, Beweise für die erlittene Gewalt zu erbringen.

In Ost-Hessen ist die Schutzambulanz Fulda Anlaufstelle für Gewaltopfer. Hier können gewaltbedingte aktuelle Verletzungen so dokumentiert werden, dass diese Dokumentation im Rahmen eines gerichtlichen Verfahrens verwendet werden kann. Das Angebot ist kostenfrei und kann auf Wunsch (Beratung ohne Dokumentation) auch anonym erfolgen.

Das Forensische Konsil Gießen - FoKoGi bietet ebenfalls von Gewalt betroffenen Personen die Möglichkeit einer vertraulichen und zeitnahen Befunddokumentation von Verletzungen. 

Schlagworte zum Thema